100 Jahre in Berlin – Generation Kaiserzeit erzählt

Geboren zwischen 1911 und 1916, sind die Hundertjährigen ganz besondere Zeitzeugen, die ein Stück der Geschichte Berlins erzählen, die so in keinem Geschichtsbuch steht.

Positive Lebenseinstellung, starker Wille, Gelassenheit und Berliner Humor, aber auch Verluste und Ängste prägen die Biografien von Menschen, die hier zu Wort kommen.

Rita Preuß und Marion Schütt stellen im Vorfeld des Jahrhundert-Jubiläums der Bildung von Groß-Berlin (2020) 15 hundertjährige Menschen aus Berlin in Text und Bild vor.

Hörbeispiel: Ulla M., geboren 1911, im Interview

Panel 2

Lesetour

Multimediale Lesung und Publikumsgespräch

Sonntag, 24.11.2019, 12 h, Märkisches Museum Berlin

Mit Hanna Schygulla, Rainer Heinze, Moderation: Rita Preuß
Märkisches Museum (Stadtmuseum), Poststraße 13-14, 10178 Berlin

Mehr Lesen
Panel 3

Gesichter und Geschichte(n)

Kurz vorgestellt: Einige der Hauptpersonen des Buches, der begleitenden Ausstellungen und dieser Website.

Galerie Anschauen
Panel 4

Berichte im Originalton

Albert K.

Mehr Hören
Panel 5

Die Autorinnen:
Rita Preuß und Marion Schütt

Rita Preuß ist Publizistin und Kunsthistorikerin.
Sie schreibt als Kulturjournalistin für Zeitungen in Berlin und Zürich. Rita Preuß arbeitet seit 2007 regelmäßig mit Marion Schütt zusammen, ihre Schwerpunkte sind die Erstellung von Texten und Audiostationen.

Marion Schütt Marion Schütt ist Historikerin, Fotografin und Filmemacherin. Nach zehn Jahren Medienarbeit für das Goethe-Institut gründete sie 2004 die Produktionsfirma synopsisfilm in Berlin.

Mehr zu den Autorinnen