Multimediale Lesung und Publikumsgespräch

Sonntag, 24.11.2019, 12 h, Märkisches Museum Berlin

Mit Hanna Schygulla, Rainer Heinze, Moderation: Rita Preuß
Märkisches Museum (Stadtmuseum), Poststraße 13-14, 10178 Berlin

Hundertjährige erzählen etwas von der Geschichte Berlins, das so in keinem Geschichtsbuch steht. Ihre Erinnerungen werden in Fotos, Filmen und Texten vorgestellt. Es liest Hanna Schygulla.

Auf der neuen Lesetour, die im Vorfeld des 100-jährigen Jubiläums von »Groß-Berlin« (2020) entstanden ist, werden sechs 100jährige Menschen aus Tempelhof­-Schöneberg multimedial vorgestellt. Sie erzählen, wie sie das Ende des Ersten Weltkriegs erlebt haben, als in Berlin überall die Glocken läuteten und sich die Leute auf der Straße umarmten, vom Besuch im verruchten Transvestitenlokal »Eldorado« während der Weimarer Republik, von der Teilnahme an den Olympischen Spielen 1936, vom Kampf ums Überleben im Zweiten Weltkrieg, vom Handeln auf dem Schwarz­markt in der Nachkriegszeit und vom Wiederaufbau in den beiden noch jungen deutschen Staaten.

Anschließend berichten die Autorinnen Rita Preuß und Marion Schütt von ihren Begegnungen mit Menschen der Jahrgänge 1911 bis 1916. 

Eine Kooperation mit dem Verlag für Berlin-Brandenburg (vbb)


Förderer:


Weitere Termine und Orte:

Ullsteinhaus-Pressemuseum / O-Ton-Theater / … weitere folgen.


Vergangene Termine

leider schon vorbei:

Rathaus Friedenau, Freitag 20.9.2019, 18 h

Es las Hanna Schygulla

Mit Rainer Heinze, Moderation: Rita Preuß
Rathaus Friedenau, Theater Morgenstern, Rheinstraße 1, 12159 Berlin


Auftaktveranstaltung

Freitag 30.8.2019, 18 h, Rathaus Friedenau

Mit Rainer Heinze, Moderation: Rita Preuß
es las Finja Christin Wrocklage
Rathaus Friedenau, Theater Morgenstern, Rheinstraße 1, 12159 Berlin